Rubrik - Urlaubsziel: Brasilien

Brasilien liegt in Südamerika. Mit einer Fläche von 8.5 Millionen Quadratkilometern ist es das Land in Südamerika, was die meiste Fläche einnimmt. Rund 47% des Kontinents fallen auf Brasilien. Zudem kann Brasilien mit vielen Grenzen zu Nachbarländern aufzeigen. So grenzt es an Französisch-Guayana, Suriname, Guyana, Venezuela, Kolumbien, Peru, Bolivien, Paraguay, Argentinien, Uruguay und an den Atlantik. Mit Ausnahme von Chile und Ecuador sind damit alle südamerikanischen Staaten Nachbarländer. Die Hauptstadt von Brasilien ist Brasilia. Das Landschaftsbild des Staats ist geteilt. Sind es die Regenwälder im Norden des Landes, so sind es im Süden die Hochebenen und Gebirge. Die meisten Einwohner sind rund um die Atlantikküste zu finden.

Das Klima in Brasilien ist tropisch. Einzig der südlichste Teil des Landes hat ein subtropisches Klima. Kennzeichnend für diese Region sind die milderen Sommertemperaturen und der höhere Niederschlag. Im restlichen Teil des Landes wird es in den Sommermonaten, die hier von Januar bis März, April gehen, durchschnittlich 25°C warm. Im Winter kühlt es sich nur gering ab. Die durchschnittliche Temperatur liegt dann bei etwa 20°C.

Der Zuckerhut ist das Wahrzeichen von Brasilien. Der Bergfelsen aus Granit liegt nahe der Millionenstadt Rio de Janeiro. Nahe der Stadt sind auch die bekanntesten Strände der Copacabana zu finden. Auch die Christusstatue Cristo Redentor ist eine Sehenswürdigkeit hier. Der Amazonas, der das gesamte Land durchläuft, gilt ebenso als sehenswert. Besonders die daraus resultierenden Naturschutzgebiete, die an den Flussläufen zu finden sind. Schöner und sowohl exotisch, als auch vertraut kann ein Urlaubsland kaum sein.