Rubrik - Urlaubsziel: Indien

Indien liegt im Süden von Asien. Im Norden des Landes grenzt der Himalaja an, im Süden liegt der Indische Ozean. Nachbarländer von Indien sind Pakistan, Tibet, Nepal, Bhutan, Birma und Bangladesch. Mit über 1,2 Milliarden Einwohnern ist Indien das Land nach China, welches die meisten Einwohner zu verzeichnen hat. Die Staatsfläche erstreckt sich auf rund 3,3 Millionen Quadratkilometer. Das Landschaftsbild ist größtenteils geprägt von Gebirgen und Hochland. Aber auch Wüsten sind hier zu finden. Die Hauptstadt von Indien ist Neu-Dehli.

Das Klima in Indien ist subtropisch. Nur im Süden und an den Küsten geht es in ein tropisches Klima über. Gerade im Süden ist es zu erkennen, dass die Temperaturen auf das Jahr gesehen recht konstant bleiben. Und zwar konstant hoch. Dazu kommt es regelmäßig zu Regenfällen. Der Rest des Landes hat recht ausgeprägte Jahreszeiten. Im Dezember wird es gerade einmal 10°C warm, in den Sommermonaten stellenweise auch bis zu 50°C.

Die Sehenswürdigkeiten von Indien sind vielerorts in den Religionen zu finden. Tempel und Moscheen sind im ganzen Land zu finden. Der Goldener Tempel in Amritsar aus dem 16. Jahrhundert sollte dabei angesehen werden. Paläste und Sakralbauten sind in Indien weit verbreitet. Das Rote Fort in Agra ist besonders erwähnenswert. Die Festungs- und Palastanlage aus dem 16. Jahrhundert gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Das spannende Reiseziel Goa ist sogar unter Musikfans für Trance-Festivals bekannt. Indien ist ein äußerst exotisches und gegensätzliches Land, das ein wunderbares Reiseziel für Globetrotter und Menschen auf der Suche ist.