Rubrik - Urlaubsziel: Australien

Australien liegt auf der Südhalbkugel. Der Inselstaat liegt am Indischen und Pazifischen Ozean. Neben der großen Insel gehören auch viele kleinere dazu, wie Tasmanien oder die Weihnachtsinsel. In der Summe kommt Australien so auf eine Fläche von 7.700.000 Quadratkilometern. Trockengebiete nehmen in dieser Fläche die meisten Regionen ein, wie die Große Sandwüste. Der Osten des Staats ist der am dichtesten besiedeldste, wohl auch, weil hier keine Gebirge oder Hügel die Regionen durchziehen. Die Hauptstadt von Australien ist Canberra. Es ist eine Planhauptstadt, weil sich Sydney und Melbourne ihrer Aufgabe nicht einig geworden sind. Australien bildetz mit Neuseeland und Ozeanien den Kontinent Australien.

Das Klima in Australien ist je nach Lage unterschiedlich. Im Norden ist das Klima tropisch, es schließt ein subtropisches Klima an. Im Süden ist es schon in die gemäßigte Klimazone einzuordnen. Im Norden kommt es gerade in den Sommermonaten zu starken Regenfällen, während es im Süden trocken ist. Im Winter ist es genau andersherum. Im Zentrum von Australien besteht im gesamten Jahr eine Trockenheit.

Australien ist reich an naturalistischen Sehenswürdigkeiten und ein weit entferntes, aber faszineirendes Reiseziel am anderen Ende der Welt. Das Great Barrier Reef ist sicher weltweit bekannt. Das Korallenriff ist nicht nur eines der Sieben Weltwunder, sondern gehört es auch schon lange zum UNESCO-Weltkulturerbe. Es liegt im Nordosten des Landes und bietet unzähligen Tieren und Pflanzen eine Heimat. Ayers Rock ist ein Wahrzeichen des Landes. Der Inselberg, übrigens der zweitgrößte Monolith der Welt, liegt im Norden des Landes. Zwischen den Orten Princetown und Port Campbell ragen die Felstürme, die den Namen Die Zwölf Apostel haben, aus dem Wasser hervor. Sydney hat auch einige Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie das Opernhaus.