Rubrik - Urlaubsziel: Polen

Polen liegt in Mitteleuropa. Als Land im Herzen von Europa sind einige Grenzstaaten zu finden. So grenzt Polen im Norden an die Ostsee und an den russische Oblast Kaliningrad, im Osten liegen Litauen, Weißrussland und die Ukraine, im Süden die Slowakei und Tschechien und im Westen befindet sich eine Grenze nach Deutschland. Insgesamt hat Polen eine Staatsfläche von mehr als 312.000 km², womit es das sechstgrößte Land der EU ist. Das Landschaftsbild von Polen kann in mehrere Gebiete unterteilt werden. Im Norden ist das Küstengebiet zu finden, in Mittelpolen finden sich dann Tiefebenen, bevor weiter südlich das Land gebirgig wird. Die Hohe Tatra ist die höchste Erhebung. Warschau ist zugleich Hauptstadt und größte Stadt des Landes.

Das Klima in Polen ist gemäßigt. Es ist aber zu erkennen, dass durch die unterschiedlichen Lagen auch starke Temperaturschwankungen im Land vorliegen. An den Küsten liegt ein wärmeres Klima vor, als im Süden des Landes. In den gebirgigen Lagen muss nicht nur mit Schnee im Winter gerechnet werden, sondern wird der auch bis ins Frühjahr liegen bleiben. Im Westen von Polen kann das Klima mit dem von Deutschland verglichen werden.

Die Küstengebiete sind für die Touristen ein beliebtes Reiseziel geworden. Auch die Masurische Seenplatte wird immer häufiger von ausländischen Touristen besucht. Die Hauptstadt Warschau wurde zwar im Zweiten Weltkrieg vollkommen zerstört, sie wurde aber detailgetreu wieder aufgebaut. So sind hier viele historische Sehenswürdigkeiten zu finden. Das Königsschloss und die Gegend rundherum gehören heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Krakau ist auch einen Ausflug wert. Sie gilt als Kulturhauptstadt von Polen. Der zentral gelegene Marktplatz ist einer der größten innerhalb Europas. Rund um den Platz liegen zahlreiche Bürgerhäuser, Paläste und Adelshäuser aus den Zeiten der Gotik, Renaissance und des Barocks. In den Bergen von Polen kann hervorragend Wintersport betrieben werden. In den Sommermonaten lädt die naturbelassene Landschaft zu Wanderungen ein.