Kenia: Urlaubsziel mit Potenzial

0

Safari in Kenia - Urlaub im Top-ReisezielKenia ist ein ostafrikanischer Staat, welcher an den Indischen Ozean sowie die Länder Tansania, Uganda, Somalia, den Südsudan und Äthiopien grenzt. Die Republik Kenia hat eine Landesfläche von rund 580 Quadratkilometern und bietet ca. 38,6 Millionen Einwohnern ein Zuhause.

Tourismus in Kenia

Aufgrund der einzigartigen Landschaft, die eine enorme Pflanzen- und Tiervielfalt bietet, zieht Kenia immer mehr Touristen aus aller Welt an. Der größte Teil des Tourismus spielt sich an den Küsten ab. Urlaubsorte wie Diani Beach, Lamu oder Malindi stehen für einen Traumurlaub am Indischen Ozean mit schönen Sandstränden und guten Bademöglichkeiten.

Gleichzeitig gibt es viele Reisende, die eine Individualreise buchen, um das Landesinnere auf eigene Faust zu erkunden. Kleine Lodges und Camps erweisen sich während des Aufenthalts in Kenia als perfekte Unterkunft. Ohne eine Safari durch einen der vielen Nationalparks wie Tsavo, Amboseli oder das Schutzgebiet Masai Mara ist kein Kenia-Urlaub vollkommen.

Sehenswürdigkeiten in Kenia: Safari und Städte

Kenia zeichnet sich in erster Linie durch zahlreiche Naturschutzgebiete aus. Eines der beliebtesten und schönsten ist die Masai Mara, die an die Serengeti grenzt, welche nicht minder interessant ist. Der Nairobi Nationalpark und der Tsavo-East-Nationalpark laden ebenfalls zu Safaris und Erkundungstouren ein. Wahrlich atemberaubend ist das Rift Valley, ein großer Grabenbruch, der sich über rund 100 Kilometer innerhalb Kenias sowie insgesamt über knapp 6.000 Kilometer erstreckt.

Die Stadt Mombasa lädt zur Erkundungstour ein. Schließlich handelt es sich um die zweitgrößte und gleichzeitig eine der interessantesten Städte Kenias. Das Wahrzeichen der Stadt ist die „Tusks“, welche auf der Moi Avenue besichtigt werden kann. Ebenfalls in der Stadt befindet sich das „Fort Jesus“, bei dem es sich um eine Festung handelt. Aufgrund ihrer großen Bedeutung für das Land und die Nachwelt wurde es zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt. Mombasa verfügt über eine einzigartige Altstadt, in der Sie zahlreiche interessante Gebäude besichtigen können. Nairobi, die Hauptstadt Kenias, beherbergt unter anderem das Nationalmuseum sowie das Langata Giraffe Center. Hierbei handelt es sich um einen Park, in welchem Giraffen leben.

Im Dorf „Bomas of Kenya“ erleben Touristen den Alltag der hier lebenden Bevölkerung und erhalten zugleich Einblick in die Geschichte der Bevölkerung sowie deren Kultur. Ein Stück Afrika zum Anfassen!

Kommentare geschlossen