Madagaskar – Reise in ein einmaliges Naturparadies

0

Eine einzigartige Natur und seltene Tierarten hat die größte Insel von Afrika zu bieten. Madagaskar hat eine einmalige Tier- und Pflanzenwelt. Daher gehört die Insel zu den schönsten Reisezielen für Liebhaber von Naturreisen. Eine Rundreise führt die Teilnehmer vom zentralen Hochland über viele unterschiedliche Landschaftsformen bis an die Küste des Indischen Ozeans

Madagaskar: Lemuren und ursprüngliche Natur

Startpunkt typischer Naturreisen durch Madagaskar ist Antananarivo, die Hauptstadt der Insel. Von hier aus geht die Reise ins Hochland nach Antsirabe, eine Stadt, die ganz im Kolonialstil erbaut wurde. Eine Bootsfahrt auf dem Fluss Tsiribihina entführt die Reisenden in eine märchenhafte Welt aus malerischen Fischerdörfern, bizarren Felsschluchten und dichten Wäldern.

Hier leben viele Lemurenarten, eine Affenart, die nur auf Madagaskar zu finden ist. Ausflüge in die Dörfer am Ufer und vor allem die Übernachtungen in Zelten machen diesen Abschnitt der Reise zu einem besonderen Erlebnis. Mit dem Boot geht es weiter zu einem Dorf, das unter den großen, landestypischen Baobab-Bäumen liegt und in dem viele Vogelarten beobachtet werden können. Das bekannteste Naturwunder Madagaskars sind die Tsingy de Bemaraha. Dabei handelt es sich um bis zu 40 Metern hohe Felsnadeln, die in einem Naturpark stehen. Neben vielen Lemurenarten lassen im Park auch Seeadler und zahlreiche Reptilien das Herz von Naturfreunden höher schlagen.

Paradies für Freunde von Naturreisen

Die Savannenlandschaft Madagaskars liegt im Westen der Insel. Zu den Höhepunkten zählen die Begräbnisstätten des madagassischen Stammes Sakalava und eine aufregende Wanderung in das abgelegene Fischerdorf Andavadoka. Auf dem Weg zum Nationalpark Isalo passieren die Teilnehmer den Kanal von Mosambik, wo eine Übernachtung direkt am Meer auf dem Programm steht. Eine abwechslungsreiche Landschaft als Plateaus, Halbwüste und Canyons erwartet die Reisenden am Isalo Massiv. Bei einer Wanderung entdecken sie die ursprüngliche Tier- und Pflanzenwelt. Den Abschluss der Naturreise durch Madagaskar bildet ein Besuch im Ranomafana Nationalpark, in dem noch einmal viele Lemuren und verschiedene Vogelarten bewundert werden können.

Kommentare geschlossen