St. Bart – St. Barthelemy in der Karibik

0

Die Insel St. Barthelemy in der Karibik, auch kurz St. Bart (oder St. Barth), zählt zu den kleinen Antilleninseln. Das autonome Überseegebiet von Frankreich zeigt sich mit einer wechselvollen Geschichte. Heute wird St. Bart als Insel der Schönen und Reichen bezeichnet und das kommt nicht von ungefähr. Denn ohne Geld geht auf dieser Insel nichts. Aber über Geld wird auch nicht gesprochen, man hat es einfach.

Luxus-Urlaub im EU-Gebiet

Auf den 21 qm Inselfläche im karibischen Mittelamerika findet sich kein Massentourismus, ganz im Gegenteil, die Strände sind sauber, feinsandig und die Urlauber müssen sich nicht wie die Heringe in der Dose nebeneinander quetschen. Luxustourismus trifft den Nagel da schon eher auf den Kopf. Wer auf St. Barthelemy Erholung sucht, der kann durchaus damit rechnen, auf Prominente und Stars zu treffen, die sich wie selbstverständlich in den Gourmet-Restaurants die Klinke in die Hand geben. Die exklusive Küche der Insel St. Bart ist geprägt von französischen, west-indischen und kreolischen Einflüssen.

St. Bart – eigenwillige und schöne Insel

Nicht nur beim Speisen dominiert die feine Lebensart. Luxusvillen, Festungsanlagen der ehemaligen schwedischen Kolonialherren, Ferienhäuser wie aus dem Bilderbuch mit roten und gelben Dächern und imposante Hochseeyachten bestimmen das Bild von St. Bart. Stilvolles Ambiente und die gehobene Lebensart sind in jedem Winkel der Insel zu spüren. In der Stadt Gustavia warten zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Möglichkeiten zum ausgedehnten Shopping oder für das kulinarische Vergnügen sind ausreichend vorhanden.

Schöne Strände von St. Barthelemy

Die Buchten und Strände von St. Barthelemy gehören zu den schönsten ihrer Art in der Karibik. Ruhe und Gelassenheit sind hier willkommen, z.B. am Salines Beach oder am Strand von St. Jean. Wellenreiten, Surfen oder Segeln sind Wassersportarten, denen auf St. Barthelemy mit Leidenschaft nachgegangen wird.

Urlaub bei den Reichen

Christoph Kolumbus entdeckte das herrliche Fleckchen in der Karibik im Jahre 1493 und benannte es nach seinem Bruder Bartolomeo. Wo sich einst Piraten in Hülle und Fülle tummelten, genießen heute Superstars wie Kate Moss, Bill Gates oder Brad Pitt das süße Luxusleben. Aber auch Rothschild´s Kennedy´s und Rockefeller waren von St. Bart so begeistert, dass sie sich ihre ganz persönlichen „Residenzen“ dort einrichteten.

Ausführliche Informationen sind im Internet verfügabr. Unter anderem berichtet die Webseite stbarthelemy.de hier mit Reiseinfos über die Insel, auf der die Schönen und Reichen Ihren Luxus-Urlaub verbringen. Ein Traunziel für Reisen.

Kommentare geschlossen