Flusskreuzfahrt auf dem Mekong

0

Begibt man sich von Thailand aus in östliche Richtung, begegnet der Urlauber einem Land in Asien, das auf den ersten Blick recht unscheinbar scheint. Betrachtet man das Land Laos etwas genauer, erblickt man noch die Spuren des einstigen Königreiches. Besonders spektakulär ist es, das Land mit einer Kreuzfahrt auf dem Mekong zu erkunden.

Der Mekong – Tausende Kilometer  flussaufwärts

Der Mekong ist der drittgrößte Fluss im asiatischen Gebiet. Dabei durchquert er nicht nur Laos, sondern auch Vietnam, Thailand, Kambodscha und China.

Der Mekong besitzt viele Gesichter. Ob vorbei an Stromschnellen, Wasserfällen, Wasserhäusern, Schluchten oder einen Nebenfluss, der seine Fließrichtung ändern kann. Die „Mutter aller Wasser“ gilt als Lebensader Südostasiens.

Mekong-Kreuzfahrten sind nicht ohne Grund so beliebt. Ganz bequem gelangen die Reisenden von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten, während sie die herrliche Landschaft an den Uferbereichen des Mekong bewundern können. Die unberührte Natur Südostasiens wirkt dabei äußerst bezaubernd. Vögel, Reptilien, Fische und so manch ein Säugetier können vom Deck des Schiffes aus beobachtet werden, während die Uferbereiche des breiten Flussdeltas kaum noch zu erkennen sind und der Mekong wie ein idyllischer See wirkt. Zu sehen gibt es also so einiges bei den Mekong-Kreuzfahrten. Diese führen zum Beispiel direkt durch das Karstgebirge, welches eine herrliche Aussicht ermöglicht.

Sehenswertes am Mekong

Eine Kreuzfahrt auf diesen Fluss hält einige Sehenswürdigkeiten bereit. Zu denen zählen beispielsweise die Wasserfälle der „Viertausend Inseln“, die schwimmenden Dörfer Chonok Tru oder Chau Doc mit den Fischhäusern und die schwimmenden Märkte in Cai Be. Bei einem Landgang lohnt es sich zudem, Bangkoko mit dem Königspalast und die Metropolen Luang Prabang und Phnom Phen mit der Silberpagode zu erkunden. Das besondere Highlight sind jedoch die Tempelanlagen von Angkor Wat. Diese liegen in einem dicht bewachsenem Dschungelgebiet auf etwa 200 Quadratkilometern und beherbergen mehr als 1.000 Heiligtümer.

Mekong-Kreuzfahrten bleiben einfach unvergesslich. Tempelanlagen, Dschungelgebiete, Wasserfälle, einsame Dörfer, das traditionelle Leben der Asiaten am Fluss und die schwimmenden Märkte sind noch längst nicht alles, was eine Mekong Kreuzfahrt für die Reisenden bereithält.

Sehenswürdigkeiten in Vientiane

Weiter gen Norden trifft der Urlauber auf die Hauptstadt von Laos – Vientiane. Die Hauptattraktion in der wunderschönen Stadt ist die Freundschaftsbrücke mit dem Namen Thai Lao. Für viele Menschen ist dies der Ausgangspunkt um sich in das Land der Elefanten zu begeben und es ausgiebig zu erkunden. Natürlich gibt es auch noch andere sehenswerte Objekte in der Hauptstadt. Da wäre das nationale Denkmal. Golden und erhaben stellt es die Vereinigung zwischen dem Buddhismus und der Lao Kultur dar.

Flusskreuzfahrt auf dem Mekong: Tempel, Ruinen und eine Herde Elefanten

Wer seine Reise weiter auf dem Mekong fortsetzt, der trifft auf weitere buddhistische Tempel und eine einzigartige Naturwelt. Fast dschungelartig erstreckt sich der Fluss in unendliche weiten. Das Wasser wird immer wieder von den Flussbewohnern aufgewühlt, was die braune Färbung erklärt. Mit etwas Glück erspäht man eine Herde Elefanten, welche zum Trinken nah ans Ufer herantreten. Das ist ein wahrlich spektakulärer Augenblick auf der Reise durch Laos. Einst wollten die Einwohner den Fluss für den Opiumhandel nutzen. Heute jedoch wird er für andere Handelswege genutzt. Erleben Sie außerdem magische Sonnenuntergänge, in einem Land, welches ein Gefühl der Zeitlosigkeit vermittelt. Mit einer Flusskreuzfahrt auf dem Mekong. Ein exotisches Urlaubsziel.

Kommentare geschlossen