Hochzeitsreise nach Malta: romantische Flitterwochen

0

Flitterwochen sind ein einmaliges Erlebnis und müssen unbedingt in romantischer Umgebung verbracht werden. Ein schönes Ziel für Flitterwochen ist die Insel Malta, die mit ihren historischen Geschichten schon viele Urlauber beeindruckt hat. Romantische Hotels mit großzügigen Suiten machen die Flitterwochen in Malta zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die köstlich zubereiteten Speisen sind immer frisch und verwöhnen das Liebespaar in besonderem Maße. Schließlich geht bekannterweise Liebe durch den Magen. Maltas Festland zeigt viele interessante Sehenswürdigkeiten, die sich lohnen mit dem Mietwagen zu erkunden.

Auf Flitterwochen besondere Bauwerke sehen

Der Megalith-Tempel von Malta ist ein Tempel aus der Steinzeit, der mit imposanter Architektur ein Besuch Wert ist. Genauso interessant ist der unterirdische Tempel Hypogäum von Ħal-Saflieni, der 3800 und 2500 v. Christus von den Einwohnern Maltas genutzt wurde. Romantische Spaziergänge kann das Hochzeitspaar im San Anton Palace in Attard erleben. Die Parkanlage zeigt besonders schöne und verwinkelte Plätze. Sicherlich findet das Hochzeitspaar in seinen Flitterwochen hier ein idyllisches Plätzchen für ein ausgiebiges Picknick zu zweit.

Malta: Naturschauspiel im Meer

Romantik pur ist ein Besuch der blauen Grotte im Süden der Insel. Die blaue Grotte kann nur vom Boot oder Schiff aus besucht werden. Boote können vom Hochzeitspaar zu günstigen Preisen am Hafen ausgeliehen werden. Der Besuch ist eine Augenweide und sollte unbedingt mit der Kamera festgehalten werden. Im kristallklaren Wasser erwarten den Besuchern facettenreiche Farbspiele in Blau und Türkis. Malerische Promenaden ganz in der Nähe der blauen Grotte laden das Hochzeitspaar zu hübschen Spaziergängen ein. Dort gibt es immer wieder kleine Bänke, Cafés oder Bistros, die zum Verweilen wie geschaffen sind.

Hochzeitsreise nach Malta: Gastfreundlichkeit ist kein Fremdwort

Nach einem erfrischenden Glas Sekt können die Flitterwochen fortgesetzt werden. Das nationale Museum in Malta liegt direkt am Hafen und zeigt viele Sachen, wie Handwerkszeug und Waffen aus früheren Zeiten. Allein die Fahrt mit dem Mietwagen ins Landesinnere ist ein Erlebnis für sich. Denn oft trifft der Urlauber auf Einheimische, die mit ihrer gastfreundlichen Art zum frisch gegrillten Fisch und Rotwein einladen. In geselliger Runde werden dann viele fesselnde Geschichten über die Insel erzählt. Die Flitterwochen auf Malta sind rundum attraktiv und bestimmt eine gelungene Hochzeitsreise. Ein Traumziel!

Kommentare geschlossen