Städtereise nach Athen

0

Athen ist nicht nur Hauptstadt von Griechenland, sondern gilt weltweit als „Stadt der Götter“. Nirgendwo sonst hält sich so der Mhytos von auf die Erde gesandten Göttern, wie in der Stadt Athen und seiner Umgebung. Ein göttliches Weltziel für Reisende?

Städtereise nach Athen: Anreise

Am Besten erreicht man die griechische Hauptstadt Athen über das Flugzeug. Für Schüler und Senioren werden jedoch häufig auch sehr günstige Busreisen in Metropole im Südosten von Europa angeboten, bei der man bis zu 40 Stunden Bus fahren muss. Über das Mittelmeer kommt man dagegen kaum nach Athen, da sich die Schifffahrt nicht lohnt.

Städtereise nach Athen: Verkehr

In Athen gibt es ein inzwischen sehr unzuverlässiges, öffentliches Verkehrsnetz. Eine Straßenbahn gibt es nicht – der Verkehr findet überwiegend per Bus und Taxi statt. Busfahrer streiken jedoch wegen ausbleibender oder gekürzten Gehältern immer wieder. Und auch mit den Taxis ist es nicht besser. Deutsche Touristen gelten als sehr unbeliebt. Im Übrigen erkennt man Athens Taxis nicht immer sofort, da die Taxis keine einheitliche Farbe haben.

Städtereise nach Athen: Hotels

Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in Athen inzwischen viele. Die Hotels sind alle das gesamte Jahr über wenig besucht. Die Preise sind dagegen stabil geblieben und haben sich seit der Krise kaum verändert. Allerdings leidet die Qualität der Hotels sehr, da Renovierungsarbeiten nicht mehr ausgeführt werden können. Auch in Hotels gelten Deutsche als sehr unbeliebt, da man sie für die Krise verantwortlich macht.
Wenn man in Athen mit dem Taxi unterwegs ist, kann man sich vergleichsweise günstig vom Hotel abholen lassen. Neben der Akropolis ist auch das ärchäologische Nationalmuseum einen Ausflug wert. Mit 1900 Jahren zählt Hadrians Bogen zwar eher zu den jüngeren „Alt-Lasten“ in Athen, doch ist es dennoch ein bauliches Meisterwerk.

Kommentare geschlossen