Irland: Schlösser und Burgen erleben

0

Für Ihren Irland-Urlaub sollten Sie über die historischen Sehenswürdigkeiten der grünen Insel informiert sein. Die Schlösser und Burgen Irlands z. B. sind in den meisten Fällen während der englischen Besatzungszeit erbaut worden und dienten als Schutz gegen die Iren. Diese Burgen zeugen noch heute von der unbarmherzigen Herrschaft in Irland.

Doch man findet, wie zum Beispiel mit dem Blarney Castle oder in vielen Herrenhäusern auch Gegenbeispiele. Die Bauweise der Burgen und Schlösser der Iren lässt sich nicht mit der Bauweise der Schlösser im restlichen Europa vergleichen, denn die Gebäude mussten extremer Witterung standhalten. Umso erstaunlicher sind die vielen Schlösser, die mit herrlichen, mediterranen Parkanlagen ausgestattet sind. Hier findet man die elegante Seite Irlands: verzierte Innenräume, luxuriöse Parkanlagen mit Fontänen und zahlreichen Rhododendren und Azaleen.

Fährt man durch Irland so finden sich natürlich neben den intakten Schlössern auch viele Ruinen und Reste von Befestigungen, häufig sind Informationen zu den Burgresten vor Ort verfügbar. Wenn Sie also wandern, radeln oder eine Autotour machen, haben Sie häufig ganz spontan schöne Raststätten wo neben Natur auch geschichtliches und Kultur geboten wird. Diese Sehenswürdigkeiten sind faszinierende Reiseziele ganz anderer Art.

Kommentare geschlossen