Sommerfrische & Shopping-Genuss im Seebad Brighton

0

London by the sea – So wird das englische Seebad Brighton liebevoll wegen seines kosmopolitischen Charmes genannt. Nicht nur die Briten verbringen gerne ihren Urlaub hier, auch das international bunt gemischte Besucherpublikum ist von der Stadt an der Ärmelkanalküste begeistert. Die große Shoppingvielfalt, das Angebot an Festivals und kulturellen Highlights sowie das maritime Flair der Hafenstadt ziehen Gäste, die das Exklusive suchen, in ihren Bann.

Über Brighton

Die Stadt Brighton liegt in der Grafschaft East Sussex, an der Küste des Ärmelkanals vor Großbritannien. Etwa 275.000 Einwohner zählt die royale Stadt, die eine Fläche von ca. 83 Quadratkilometer aufweist. Auf dem Stadtgebiet siedelten einst schon die Römer, im 5. Jahrhundert gründeten die Angelsachsen Brighton als Fischerdorf, das sich im Mittelalter schnell besiedelte und trotz zahlreicher Zerstörungen durch Unwetter und Vandalismus immer wieder aufgebaut wurde.

Im 18. Jahrhundert entdeckte man die gesundheitsfördernde Kraft des Meerwassers in Brighton, worauf der erste Kurbetrieb von Richard Russel initiiert wurde. Brighton avancierte zu einem angesehenen Kurort für Adelige und Gutbetuchte und auch der spätere König George IV. ließ sich hier zur Sommerfrische gerne nieder. Sein berühmtes Royal Pavillon ist heute das Wahrzeichen von Brighton und ein Besuchermagnet.

Brightons Küste ist im Sommer dicht bevölkert, die Universitätsstadt zieht zudem eine Vielzahl von Sprachstudenten und Sprachreisenden an. Entsprechend der jungen Gastklientel zeigt sich auch die Auswahl an Freizeiteinrichtungen, Pubs, Diskotheken, Cafés und Clubs groß. Brighton lässt sich per Zug-, Bus- und Bahnverbindungen schnell und unkompliziert von den Ankunftsflughäfen London-Gatwick, London-Stansed und London-Luton erreichen.

Shoppingparadies Brighton

Brighton ist kein typisches Seebad, in dem sich die Sonnenhungrigen wie die Sardinen in der Dose aneinanderreihen, vielmehr ist es ein exklusiver Platz mit königlichem Flair und der richtigen Prise Good old english Traditions. Jeder kennt die bunten kleinen Läden, die sich in zuckersüßen oder knalligen Farben in den historischen Straßen aneinanderreihen und in denen Mann und Frau, Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren einfach alles finden, was das Herz begehrt. Und wem das nicht genug ist, dem bieten die großen Einkaufszentren Churchill Square und Marina Square noch mehr kunterbunte Auswahl.

Brighton ist ein Modezentrum, zahlreiche namhafte Modedesigner sind hier mit Läden vertreten. Auch Antiquitäten, Schokoladenträume, Einrichtungsdesign, Ausgefallenes und Kurioses lässt sich in den berühmten Flaniermeilen The Lanes zwischen North Road und Kings Road sowie in der North Laine ergattern oder auch nur bestaunen, daneben finden regelmäßig Floh- und Krammärkte statt, die noch mehr Shoppingvergnügen eröffnen.

Sightseeing-Highlights in Brighton

In Brighton kann man alles wunderbar miteinander verbinden, denn alles was den Brighton Besucher interessiert, liegt nahe beieinander. Das Royal Pavillon mit seinen indisch angehauchten Rundtürmen wird auch gerne als Thaj Mahals Englands bezeichnet. Im Inneren präsentieren sich chinesische Architekturelemente.

Die Marina von Brighton – Der Hafen mit Uferpromenade und Shopping-Mall ist ein Touristenknotenpunkt und der zentrale Treffpunkt für alle, die erste Eindrücke vom Seebad gewinnen möchten. Mit der Brighton Marina and Palace Pier findet sich die neuere Seebrücke, auf der ebenfalls ein gigantischer Pavillon im orientalischen Stil errichtet wurde. Hier herrscht das ganze Jahr hindurch im wahrsten Sinne des Wortes Rummel, denn die Einrichtung ähnelt einem modernen Freizeitpark mit nostalgischem Ambiente. Der West Pier zeigt die ehemalige Seebrücke, die noch als Stahlskelett erhalten ist.

Darüber hinaus wartet Brighton mit einer Fülle an Museen, Galerien und Kunsteinrichtungen, darunter das Brighton Museum & Art Gallery und das Sea Life Brighton. Herrlich grüne englische Parks wie der Stammer Park oder der Queens Park und viktorianische Gebäude in vielen Facetten runden das Erlebnisbild von Brighton an. Und wer in die Natur möchte, der nimmt den Weg in die Ditchling Beacon Hügel.

Kommentare geschlossen