Urlaub auf Korfu

0

Sie gehört zu den schönsten der griechischen Inseln und bietet für jede Generation die richtige Urlaubsdestination. Korfu! Die grüne Insel ist zugleich eine majestätische und exklusive Insel, denn hier weilten und weilen immer noch gerne zahlreiche hohe Persönlichkeiten, auch bei Prominenten ist die Insel beliebt. Ein Urlaub auf Korfu kennt viele Facetten, vom reinen Badeurlaub bis hin zum Kulturvergnügen und als Entdeckerreise für Individualisten. Natur- und Sportfreunde kommen ebenso auf ihre Kosten.

Über die grüne Insel Korfu

Die Insel Korfu zählt zu den zehn griechischen Inseln und liegt im Ionischen Meer. Aufgrund ihrer Ausdehnung über eine Fläche von knapp 586 Quadratkilometer gilt sie als siebtgrößte Insel von Griechenland und als eine der beiden größten Ionischen Inseln. Die Straße von Korfu trennt die Insel von der Küste Albaniens. Das milde mediterrane Klima und die damit verbundene üppige Vegetation haben ihr den Beinamen „Die grüne Insel“ eingebracht. Hauptort der Insel ist die gleichnamige Inselstadt Korfu, auch unter der griechischen Bezeichnung Kerkyra zu finden. Die traumhafte Insel mit wohlhabendem Flair verfügt über unzählige Strände, die sich an der 200 km langen Küstenlinie entlang schlängeln, davon sind 30 Strände mit der Blauen Flagge ausgezeichnet. Malerische Buchten, Felsformationen und grüne Oasen rahmen das Meer eindrucksvoll ein.

Sehenswürdigkeiten und besondere (Natur) Schauplätze

Obwohl die Ausbeute an antiken Funden auf Korfu weniger ausgeprägt ist als auf einigen anderen griechischen Inseln, so wartet die grüne Insel mit vielen eindrucksvollen Bauten, Denkmälern, Schauplätzen und Naturschönheiten auf, die für jede Menge Abwechslung im Urlaub auf Korfu sorgen. Allen voran das Achilleion, der berühmte Palast der österreichischen Kaiserin Sissi, der im pompejischen Stil erbaut wurde und zu den Touristenmagneten der Insel gehört. Überhaupt hat die unvergessene Monarchin der Insel einen sehr hohen touristischen Stellenwert verschafft, nicht zuletzt auch durch die farbenprächtigen atemberaubenden Filmsequenzen aus dem letzten Teil der Sissi-Trilogie mit Romy Schneider, die an Originalschauplätzen entstanden sind. Seither ist die Insel Korfu auch Fan-Pilgerstätte für Sissi-Fans aus aller Welt. Der weiße Palast hat zudem den deutschen Kaiser Wilhelm II gerne empfangen, denn er kaufte das prominente Haus im Jahre 1907.

Auf der Halbinsel Kanoni steht ein weiteres Bauwerk, das mit einem Adelsnamen verbunden ist: Schloss Mon Repos, das Geburtshaus von Philip Mountbatten, dem Duke of Edinburgh, besser bekannt als Ehemann der britischen Königin Elizabeth II. von England. Weitere historische Bauten Korfus, die inmitten traumhafter Naturschauplätze liegen, sind: Kloster Pondikonisi auf der Mäuseinsel, Kloster von Paleokastritsa, Burgruine Angelokastro.

Die unendlichen Weiten Korfus lassen sich auf den Wanderwegen zum höchsten Gipfel der Insel, dem Pantokrator, erkunden. Von der Bergspitze eröffnet sich ein traumschöner Ausblick über die Insel und bis nach Albanien. Für Wanderungen und Naturausflüge bieten sich weiterhin der Aussichtspunkt „Bella Vista“ bei Paleokastritsa, der Strand von Glyfada, oder die Sandsteinklippen an der Nordküste an.

Pittoreske urige Hafenstädte laden zum Verweilen und Genießen ein, hier ist der Mensch noch Mensch und auch das Flair berühmter Gäste scheint hier allgegenwärtig zu sein. So lohnt sich ein Besuch des ältesten Inseldorfes Palia Perithia, der Hafenstädtchen Kassiopi und Koulora. Nicht zu vergessen natürlich die venezianische Altstadt des Hauptortes Korfu, der geselliges Zentrum der Insel ist und zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.

Bade- und Strandurlaub auf Korfu

Tausend Farben von Blau kennt das Wasser an den Stränden von Korfu und man sagt, jeder Strand und jede Bucht haben eine eigene fantastische Blaufärbung. So vielseitig wie die Farben des Wassers zeigen sich auch die Urlaubsstrände für verschiedene Alters- und Interessensgruppen: ruhig und abgelegen, gesellig mit lebendigem Nachtleben, von herrlicher Natur umgeben, mit weißem Pulversand oder als Kieselstrand, für Badefreunde oder Wassersportler. Zu den am stärksten frequentierten Stränden der Insel zählen: Kontokali, Glyfada, Acharavi, Roda, Arillas, Agios Georgios Pagon.

Beste Reisezeit und Unterkünfte auf Korfu

Korfu zeigt zwar generell ein mildes Klima, dennoch sind November bis Januar für einen Urlaub auf der Insel eher weniger geeignet, da diese Monate sehr regenreich sind, die Temperaturen liegen im Schnitt bei 15 Grad Celsius. Auch im März hat das Wasser noch keine wirklich angenehmen Badetemperaturen. Ab April machen sich dann die Wanderer auf nach Korfu, die steigenden Temperaturen und die trockenen Wetterverhältnisse bieten nun die idealen Voraussetzungen für Entdecker. Im Mai zeigt das Thermometer dann durchaus schon Werte um die 30 Grad Celsius an, die ersten Badeurlauber reisen an. Von Juni bis September ist dann Hochsaison auf der Insel, danach bleiben die Temperaturen bis in den Oktober hinein sommerlich, was auch für Erholungssuchende außerhalb der Reisespitzenzeiten ein idealer Urlaubsmonat ist.

Korfu bietet Unterkünfte in allen Kategorien, von idyllischen und modernen Inselhotels bis hin zu Ferienhäusern und Ferienwohnungen oder Zimmer in urigen Tavernen. Eine Reise nach Korfu kann vielseitig organsiert sein, als Kulturreise, Badereise, Erlebnisreise oder zur puren Entspannung.

Kommentare geschlossen