Städtereise in das verzauberte Venedig

0

Durch die Gassen huschen dunkle Gestalten, eingehüllt in lange, schwarze Mäntel mit spitzen Kapuzen. Dazwischen Frauen mit gepuderten Perücken und raschelnden Reifröcken. Sie alle strömen zum Markusplatz. Karneval in Venedig, der alten herrschaftlichen Stadt in Italien ist ein Traum!

Karneval: Veneziansche Masken sind Basis der Faszination

Früher sollten Karnevalsmasken die Herkunft des Trägers verbergen, sodass sich einfache Leute unter die Fürsten mischen konnten. Der Zauber der Maskerade besteht bis heute. Zur Hochzeit des Karnevals wird hier vielleicht am schönsten und anmutigsten gefeiert. Hier, im Herzen Venedigs wird der Karneval mit Zeremonie eröffnet: Eine Porzellantaube wird am Dogenpalast hochgezogen und zerschlagen. Sodass aus ihrem Inneren Konfetti-Regen auf Maskenschar rieselt. Startschuss für zehn Tage Narrenzauber. Reisen sind in dieser zeit schwierig, da viele Hotels ausgebucht sind. Früh zu buchen für dieses Erlebnis, das ist angesagt.

Feiern auf der Piazza in den Palästen – Karneval in Venedig, das ist Lebensfreude gepaart geheimnisvollen Schauern und der Sehnsucht‚ einmal im Jahr ein anderer zu sein. Gefeiert wird bunt und öffentlich, wo die Stadt am schönsten ist (rund um die Piazza San Marco und die Rialto Brücke), edel und exklusiv in den Adelspalästen.

Städtereise nach Venedig

Erkunden kann man die Stadt, die komplett auf Wasser erbaut wurde, am besten mit dem Linienboot. Mit dem so genannten Vaporetto. Man wählt Linie 1, startet am Piazzale Roma und tuckert den Canal Grande bis zum Lido. Links und rechts erheben sich die Paläste und Kirchen aus den Fluten. Gelegentlich erhascht man einen Blick in die schmalen, dunklen Gassen. Wo sich statt alter Brücken, bunt behängte Wäscheleinen über die Kanäle spannen. Venedig hat viele Gesichter, nicht nur zum Karneval. Der prachtvollste Salon Europas, das ist die Piazza San Marco. Beherrscht wird der Platz von der Markus-Basilika mit ihren fünf Kuppeln, dem Dogenpalast, edlen Cafés, und jeder Menge Trauben. Venedig galt einst als Königin der Meere. Nähert man sich durch das San-Marco-Becken, scheinen die letzten 500 Jahre spurlos an ihr vorübergegangen zu sein. Was für ein wunderbares Ziel für eine Städtereise!

Kommentare geschlossen