Rotes Meer: Urlaub in Hurghada

0

Urlaub zwischen Wüste und Rotem Meer – das bietet Hurghada. Die rund 160.000 Einwohner zählende Stadt Hurghada ist die größte ägyptische Tourismushochburg am Roten Meer. Die meisten Besucher kommen aus Deutschland, Russland und England, wie auch den übrigen ehemaligen Sowjetrepubliken. Aufgrund der islamischen Kultur und dem damit verbundenen Alkoholverbot ist das Nachtleben in Hurghada nicht besonders stark ausgeprägt, wenn auch zögerlich Lizenzen zum Ausschank von Alkohol vergeben werden. In dem Stadtteil El Dahhar, der Altstadt, kann das typische Leben der Ägypter noch erlebt werden. Der touristische Stadtteil ist Al-Sakkala, dort befinden sich viele Geschäfte, Restaurants und Hotels.

Tauchen und Wassersport in Hurghada

Wassersportbegeisterte kommen in Hurghada voll und ganz auf ihre Kosten. Berühmt ist es vor allem bei Tauchern. Das Rote Meer mit seinem kristallklarem Wasser und den vielen Korallenriffen gehört zu den besten Tauchrevieren auf der ganzen Welt. Viele Tauchschulen vor Ort bieten Kurse und Tauchgänge für alle Könnensstufen an – tauchen ist hier das ganze Jahr über möglich. Aber auch für Kitesurfer, Windsurfer, Segler und Hochseeangler ist Hurghada ein echtes Highlight. Das warme Wasser und das gute Wetter machen den Ort vor allem im Herbst und Frühling zu einem beliebten Reiseziel für Europäer, die dem kalten Winter entfliehen wollen.

Hurghada – Ausflüge ins Hinterland

Von Hurghada aus werden viele Ausflüge in die Umgebung angeboten. So lohnt sich bei einem Besuch ein Abstecher in das Niltal und auch nach Kairo. Ein Kamelritt ist bei einem Ausflug in die westlich angrenzende Arabische Wüste eine Möglichkeit, das uralte Wüstenleben hautnah zu erleben. Auch eine Nil-Kreuzfahrt ist ein ganz besonderes Erlebnis, bei der der Urlaub am Meer mit einer Sightseeing Tour verbunden werden kann. Die Cheops-Pyramiden von Gizeh können so besucht werden.

Kommentare geschlossen